Hund on Tour - Sitz oder Flitz


Seit vielen Jahren arbeite ich schon mit Hunden, oder besser gesagt mit Hundeteams. Vieles in der Ausbildung hat sich verändert. In der Vergangenheit ist häufig Konsequenz mit Härte verwechselt worden. So genannte Ausbildungshilfen, wie Stachelwürger oder gar körperliche Gewalt waren keine Seltenheit. Glücklicherweise hat sich das radikal geändert. Weg vom Kommisston, hin zu einer Ausbildung die auf Konsequenz, Vertrauen,  Motivation und Spaß aufgebaut ist. Man muss den Hund und den Menschen als Ganzes sehen, als eine Einheit als Team. Erst dann lassen sich gute Ergebnisse erzielen.

 

Immer wieder ist das Thema Konsequenz Gegenstand hitziger Debatten, der sich die Ausbilder immer wieder stellen müssen und sollen. Diese zeigen aber auch, dass die Hundeschule häufig als Alibi genutzt wird, so nach dem Motto, wie waren ja in einer Hundeschule. Und doch fragt man sich, warum es immer wieder zu minder- oder  aber auch schwerwiegenden Zwischenfällen kommt. Lernen ist und bleibt ein immer währender Prozess.

 

Es ist nun einmal so, können kommt von üben und Konsequenzen heißen auch Regeln. Sich dieser anzunehmen fällt den Zweibeinern meistens sehr viel schwerer, als unseren Fellnasen. Also die Bitte an euch, nimmt die Tipps und Ratschläge der Ausbilder und Trainer an. Fragt, wann immer etwas nicht verstanden wird, sie werden es euch, mit Engagement und steter Bereitschaft alles zu geben danken. Immer sind wir bemüht, unseren Kindern eine bestmögliche Ausbildung angedeihen zu lassen. Warum dann nicht auch für einen selbst und seinem Hund.  

 

Hundebesitzer stehen immer im Focus der Öffentlichkeit, erwarten Verständnis von den Mitmenschen. Das aber, muss man sich erarbeiten. Das heißt, der Hundehaufen bleibt nicht einfach liegen, der Hund wird im Straßenverkehr an der Leine geführt, er wird heran gerufen wenn uns jemand entgegen kommt. Im Wald und auf der Flur, bleiben wir auf den ausgewiesenen Wegen. Die Hunde  jagen nicht, als Hundeführer weiß ich immer, wo sich mein Hund befindet.

Ihr seht, es gibt vieles zu beachten. Aber die Vierbeiner machen uns so viel Freude. Durch ihrer Treue, Zuneigung und Ehrlichkeit entschädigen für die Mühen und Arbeit.







Auch das will gelernt sein, dass Abrufen des Hundes durch eine Gasse